Kontakt
Gemeinschaftspraxis Dr. Ulrich Bollmann, Dr. Mechthild Rustemeyer-Bollmann

Kieferschmerzen Altenbeken

Vielen Patienten ist nicht bewusst, dass Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Haltungsschäden oder Tinnitus von einem ungenau arbeitenden Kiefergelenk verursacht werden können.

Stimmt der Zusammenbiss von Ober- und Unterkiefer nicht, kann dies am Kiefergelenk liegen: Es ist möglicherweise verschoben oder verspannt und arbeitet „in Schieflage“. Dies kann zu den oben genannten Beschwerden führen.

Umgekehrt können ungenau angepasste Füllungen oder Zahnersatz diese Beschwerden hervorrufen. Schon eine minimal zu hohe Füllung kann das Kausystem aus dem Gleichgewicht bringen. Die Folge ist eine Funktionsstörung – eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Gemeinschaftspraxis Dr. Ulrich Bollmann, Dr. Mechthild Rustemeyer-Bollmann

Funktionsdiagnostik: umfassende Untersuchung

Bei der manuellen Funktionsdiagnostik tasten wir Ihren Kiefer ab, um Verspannungen oder eine Schieflage des Kiefergelenks festzustellen. Auch ein Knacken oder Reiben beim Mundöffnen ist ein Hinweis auf eine Funktionsstörung.

Mit der instrumentellen Funktionsdiagnostik erfassen wir die Bewegungsbahnen des Kiefergelenks und den Zusammenbiss. Dazu vermessen wir Ihre Kiefergelenke elektronisch und übertragen die Ergebnisse in einen Artikulator (Bewegungssimulator), um die ideale Bisslage zu ermitteln.

Behandlungsmöglichkeiten einer CMD

Mit verschiedenen therapeutischen Zahnschienen können wir Ihre Muskulatur entlasten und die Gelenke in die richtige Position verlagern. Die Zahnschienen fertigen wir in unserem Dentallabor individuell für Sie an. Häufig arbeiten wir auch sehr intensiv mit einem Physiotherapeuten zusammen.

Sind Füllungen oder Zahnersatz die Ursache für die CMD, können wir dies in der Regel rasch beheben, indem wir sie korrigieren oder austauschen.

Mehr über die Kiefergelenkdiagnostik erfahren Sie im Online-Ratgeber.