Kontakt
Gemeinschaftspraxis Dr. Ulrich Bollmann, Dr. Mechthild Rustemeyer-Bollmann

Januar 2020 – Prophylaxe: auch für die Allgemein­gesundheit

Die regelmäßige professionelle Zahnreinigung ist der wichtigste Bestandteil der zahnärztlichen Prophylaxe. Diese Vorsorgemaßnahme hilft aber nicht nur, Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten, sondern unterstützt außerdem die Allgemeingesundheit.

Entzündliche Prozesse werden vermindert

Im Mittelpunkt der professionellen Zahnreinigung steht die gründliche Entfernung bakterieller Zahnbeläge (Plaque) – insbesondere an Stellen, die man bei der eigenen täglichen Zahnpflege kaum oder gar nicht erreicht. Auf diese Weise werden auch die Gesamtzahl der Bakterien und damit verbundene entzündliche Prozesse des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparates vermindert.

Herz-Kreislauf-, Diabetes- und Rheumapatienten

Besonders vorteilhaft ist eine geringe Bakterienzahl im Mund für Patienten mit Herz-Kreislauf-Problemen, Diabetiker und Rheumapatienten, denn bei entsprechenden Erkrankungen wirken sich hohe Entzündungswerte im Körper nachteilig aus.

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Schwangere sollten die konsequente eigene Zahnpflege durch eine professionelle Zahnreinigung ergänzen, um Zahnfleischentzündungen und Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) vorzubeugen – denn wissenschaftliche Untersuchungen legen nahe, dass eine Parodontitiserkrankung Risikofaktor für Schwangerschaftskomplikationen ist. Wie oft und zu welchem Zeitpunkt der Schwangerschaft die professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden sollte, hängt von den individuellen Gegebenheiten ab.

Die professionelle Zahnreinigung dient also nicht nur der Mundgesundheit. Alle Vorteile erfahren Sie in unserer persönlichen Beratung.

 

Zur nächsten Januar-News: Voraussetzungen für Implantate